Rückblick, Reflexion und neue Impulse

Das Jahr geht dem Ende entgegen. Leider kehrt jedoch oft nicht die gewünschte Ruhe ein: Projekte müssen abgeschlossen und für das nächste Jahr geplant werden. Auch privat gibt es Weihnachtsstress: Verabredungen mit Menschen die man das Jahr über nicht gesehen hat und die alljährliche Jagd auf die Präsente. Dabei sollte es doch eigentlich eine besinnliche Zeit des Zurückblickens, Reflektierens und des Vorausschauens auf das kommende Jahr sein.

photo-1509029032154-54ba8b3216d4

Ohne Reflexion keine Veränderungen im Innen und Außen
Da kein Jahr wie das andere ist, lohnt es sich genauer hin zu schauen. Welche tollen Erlebnissen haben Sie gemacht? Welche Erfolge und neuen Erkenntnissen nehmen Sie mit? Haben Sie sich die selbst gesteckten Ziele privat, wie beruflich erreicht bzw. sind Sie gut vorangekommen? Mit welchen Themen kommen Sie wiederkehrend in Berührung? Was hat sich in diesem Jahr für Sie geändert? Müssen Sie noch an ihrem Zeitmanagement oder der Selbststeuerung arbeiten? Wie steht es um Ihr Wohlbefinden und die eigene Leistungsfähigkeit? Was kostet Sie Zeit bzw. was raubt Ihnen Energie? Welche Fehler haben Sie gemacht und welche Schlüsse ziehe Sie daraus, denn Fehler sind großartige Lehrmeister.

Erlebtes wertschätzen
Wichtig ist es nicht nur, die Dinge zusammenzutragen, aufzuschreiben und zu reflektieren, sondern auch sich selbst und sein Tun zu wertschätzen. Meist erhoffen wir uns Lob von anderen (Chefs, Kollegen, Kunden/Klienten) und sind enttäuscht, wenn wir diese dann nicht erhalten. Doch wie sieht es mit der eigenen Wertschätzung aus? Anerkennung für all das zu zeigen, was in diesem Jahr geklappt hat bzw. gut gelaufen ist, was Neues hinzukam, wo Sie Ihre Stärken einbringen könnten, wo Sie sie selbst sein konnte (bei der Arbeit und im Privatleben). All dies zu betrachten und sich darüber zu freuen, ja sich sogar dafür zu loben ist unendlich bereichernd und kann Balsam für die Seele sein.

photo-1429743305873-d4065c15f93e

Priming für Ihre Ziele in 2020 nutzen
Mit den gewonnen (Selbst-)Erkenntnissen aus Rückblick und Reflexion können Sie Ihr Denken aktiv beeinflussen, Ziele und Projekte anders bzw. erfolgreicher angehen. Zunächst sollten Sie Ihr Vorhaben klar und konkret formulieren, denn wenn es an die Umsetzung der Ziele für das neue Jahr geht, haben wir oft nur vage Ideen oder Konzepte, wie: „Ich möchte Entspannter an meine Aufgaben gehen, mir weniger Stress machen.“ Ich will gesünder Essen und sportlich Aktiver sein.“ Grundsätzlich tolle Ziele die, wenn sie nicht mit konkreten Handlungen und Inhalten gefüllt sind, leider nur das bleiben was sie sind: Ziele. Hilfreich ist daher das Selbst-Priming, bei dem Sie Ihr Verhalten durch eigenen Worte, die Umgebung, Rituale oder durch Bilder positiv beeinflussen. Wählen Sie Symbole für die von Ihnen gesteckten Ziele aus, die Ihnen diese wiederkehrend in Erinnerung rufen, denn Priming findet im Gehirn statt. Es geht um die sanfte Steuerung des Denkens und läuft in der Regel unterbewusst ab. Doch nur wenn Sie Ihr Gehirn, die dahinterliegenden Mechanismen und versteckten Prägungen kennen und verstehen, haben Sie die Chance, das Jahr 2020 bewusst zu steuern bzw. Neues zu wagen.

Das gleich gilt für den gesamten Körper. Nur, wenn Sie das biologische System Ihres Körpers und dessen Funktionen kennen, können Sie dessen Signale verstehen und Ihre Gesundheit bzw. Leistungsfähigkeit über die Biologie steuern. Wer bewusster leben möchte, sollte sich also Zeit für diese Themen nehmen!

photo-1536339258903-69fa31f99a28_XING

Neue Impulse finden
Organisationen, Büchern, Seminaren oder Vorträgen inspirierender Persönlichkeiten können wertvolle Impulse sowie das Wissen um die Hintergründe und konkrete Konzepte liefern….

Wenn Sie neue, kreative Impulse schätzen, die Bereitschaft haben, aus Ihrer Komfortzone  auszusteigen und „Out-of-the-Box“ zu denken, dann empfehlen wir Ihnen für den Einstieg die Thementage und Schnupperworkshops des Zentrums für Leistungsmanagement. Deren Konzept grundsätzlich auf den zwei Säulen Leistungsmanagement und Führung basiert.

photo-1572625259782-94ac200efcdb

Das besondere an den Seminaren des ZfL ist, dass es sowohl um spezifische Führungsfragen und psychisch-pädagogische Ansätze, als auch um die biologische Stärkung der Leistungsfähigkeit des Einzelnen geht.

  1. A) Biologie der Begeisterung = der Mensch steht im Vordergrund (biologisches System, Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Stresstoleranz)
  2. B) Neuroleadership = gehirngerechte Führung (Motivation, Veränderung, Kommunikation und Konflikte)

Ziel ist es Ihnen einen Einblick in das Wissen und die Systeme des Seminar-Zentrums zu geben. Wenn diese umgesetzt werden, erfolgt eine Steigerung der persönlichen Vitalität bzw. Agilität und Erweiterung von Weitsicht, vernetztem und visionärem Denken. Hinzu kommen konkrete Maßnahmen für ein besseres Selbst- und Zeitmanagement.

Wenn Sie das Angebot des Zentrums für Leistungsmanagement überzeugt und Sie die Ideen an Ihre Kollegen oder Ihre Organisation gewinnbringend teilhaben lassen möchten, bietet sich auch die Möglichkeit eines individuellen Impulsvortrags von einem der ausgewiesene Experten des ZfL direkt bei Ihnen vor Ort an.

Bei Interesse nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf!

Wir wünschen Ihnen viel Inspiration und einen guten Start in 2020!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s